CONTENT MARKETING: RELEVANZ AUS SICHT VON „KÖNIG KUNDE“.

Was genau ist Content Marketing?

Unter „Content“ versteht man informierende, beratende und unterhaltende Inhalte. Konkret sind das Texte, Fotos, Illustrationen, Icons, Audio-Dateien und Videos. Content Marketing betrachtet Produkte und Dienstleistungen durch die Kundenbrille und versucht, aus diesem Blickwinkel und mit veränderter Diktion wirklich Interessantes und für die Zielgruppen Relevantes zu kommunizieren statt werbliche Versprechen abzugeben.

Im Prinzip ist Content Marketing also die Auflösung des Dilemmas „Produkt überhöht sich werblich – Kunde wendet sich desinteressiert ab“. Es geht dem Content Marketing vielmehr um profunde Informationen mit Unterhaltungswert, die der Zielgruppe helfen und sie deshalb wirklich interessieren. Das wichtigste Tool des Content Marketings ist dabei Storytelling.

„… Frühere Generationen haben ihr Leben den Medien angepasst – meine Generation erwartet, dass sich die Medien ihnen anpassen…“

Philipp Riederle, deutscher Autor und Unternehmensberater

Von Push zu Pull.

Content Marketing gehört im Gegensatz zur klassischen Werbung zu den so genannten Pull-Strategien. Das sind Strategien, die ihr Angebot am Kunden orientieren und Druck auf den Handel ausüben, indem der Kunde das Produkt nachfragt.

Pull-Strategien wie das Content Marketing lösen die klassische Werbung als Push-Kanal im Mittelpunkt von Marketing-Kampagnen zunehmend ab, weil der Verbraucher werbemüde ist. Content übernimmt dabei immer mehr die Rolle des entscheidenden Werbemittels für den Erstkontakt und zur emotionalen Ansprache der Klientel.

Content Marketing vs. Public Relations.

PR und Content Marketing weisen einige Ähnlichkeiten auf. Doch trotz starker Parallelen haben beide Kommunikationswege einen unterschiedlichen Fokus.

1. Zielsetzung

Content Marketing zielt auf Erhöhung des Bekanntheitsgrades, auf Imageverbesserung oder -veränderung, Kundengewinnung und -bindung. Public Relations hat ebenfalls eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades, eine Imageveränderung sowie eine gezielte Beeinflussung des Meinungsklimas als Zielsetzung, jedoch seltener das Ansprechen neuer Zielgruppen.

2. Zielgruppe

Content Marketing spricht die Kunden an, Public Relations hingegen die Medien, die von den Kunden gelesen werden.

3. Ansprache

PR funktioniert nach dem „One-To-Many“-Prinzip – zumindest, was die Kunden betrifft. Content Marketing tritt dagegen in den Kundendialog. Es zielt zum Beispiel in den sozialen Medien auf direkte Interaktionen zwischen Kunden und Unternehmens- oder Produktmarke. Sowohl PR als auch Content Marketing verwenden allerdings eine nicht-werbliche Ansprache.

4. Kontakt

PR-Verantwortliche haben zumeist persönliche Kontakte zu Ihrer Zielgruppe – den Medienvertretern. Sie telefonieren mit ihnen und treffen sie anlässlich von Medien-Events oder Pressekonferenzen. Content Marketing Verantwortliche lernen ihre Zielgruppe meist nur über statistische Auswertungen von SEO-Tools kennen und höchst selten ganz persönlich.

„… Das beste Marketing sieht nicht nach Marketing aus…“

Tom Fisburne, Marketoonist

Sie suchen einen Werbe- und PR-Agentur-Partner, mit dem die Zusammenarbeit Spaß macht und bei dem Ihre Marke in der Prinzen-, statt in einer Nebenrolle ist? Willkommen bei FROG KING!

Seien Sie kein Frosch!

Nehmen Sie am besten sofort mit uns Kontakt auf:

FROG KING GmbH
Agentur für Kommunikation
Beurener Straße 19
88682 Salem | Germany
phone +49 7553 9164592
info(at)frog-king.de

Share This