FROG KING Gastbeitrag für das Onlinemagazin printelligent.de

FROG KING Gastbeitrag für das Onlinemagazin printelligent.de

Auf Einladung von Marko Hanecke aus Münster, Print Produktioner, Autor und Betreiber von printellingent.de, hat FROG KING Geschäftsführer Wolfgang Gerstenhauer den Gastbeitrag „Print ist menschlich“ für dessen Onlinemagazin verfasst. Passend zum Themenspektrum von printelligent beschäftigt sich Wolfgang Gerstenhauer in seinem Beitrag mit den Vorzügen der Print-Kommunikation aus Sicht des Neuromarketings und der Haptik.

Was viele nämlich nicht wissen: Print schlägt Online in vielerlei Hinsicht. Unser Gehirn bevorzugt reale, greifbare Gegenständen gegenüber lediglich virtuell vorhandenen Inhalten. Printmailings sind E-Mail-Marketing-Aktionen deshalb meist überlegen. Auch interessant: Je mehr Unternehmen Papierqualitäten und Druckveredelungen investieren, die zu ihrer Markenpositionierung und zu der jeweiligen Werbemaßnahme und deren zentraler Aussage passen, desto stärker wird der positive Print-Effekt.

Interessant für Sie? Dann lesen Sie doch den gesamten Gastbeitrag hier!

Bildmotiv Flaschenpost: Pixabay

< Zurück zu News-Übersicht

Künftig das Markenerlebnis „Kat“ stärker vermitteln

Künftig das Markenerlebnis „Kat“ stärker vermitteln

Heute ist der Katamaran eine feste Größe am Bodensee. Jedes Jahr nutzen etwa 450.000 Fahrgäste die schnellste Verbindung zwischen den beiden größten Städten am See. Das tun vor allem Pendler und Tagesausflügler aus der Region, während der Saison aber auch Touristen und manchmal Geschäftsreisende.

Durch technische Verbesserungen und Optimierungen und geschickte Vermarktung ist die Tochter der beiden Stadtwerke mit Saison-Angeboten, Kooperationen und Sonderfahrten 2017 in die schwarzen Zahlen geschippert. Eine tolle Leistung für eine ganzjährige Schiffsverbindung im öffentlichen Nahverkehr!

Nach 13 Jahren Betriebstätigkeit war es auch an der Zeit, die in diesen Jahren durch Kommunikation gewachsene Marke auf den Prüfstand zu setzen und punktuell nachzusteuern. Mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe wurde FROG KING im November letzten Jahres betraut.

Auf Basis der Ergebnisse aus zwei Fokusgruppen-Befragungen – eine davon wurde auf einem vor Friedrichshafen vor Anker liegenden Katamaran veranstaltet – überprüften das Marketing-Team der Reederei und die Verantwortlichen bei FROG KING anlässlich eines Markenpositionierungsworkshops die Positionierung der Marke.

Ergebnis: Die Marke Katamaran wird sanfte Kurskorrekturen vornehmen. Vor allem das einmalige Erlebnis der mit Abstand schnellsten Bodensee-Überquerung von Friedrichshafen nach Konstanz und umgekehrt soll in der künftigen Kommunikation eine stärkere Rolle als bisher spielen.

Für die Detailplanung und Durchführung Fokusgruppen zeichnete die Marktforschungsexpertin Kathleen Nejad von GMC Technology als externe Projektpartnerin von FROG KING verantwortlich. Die Analyse der bisherigen Fahrgastbefragungen, die Grundkonzeption der Fokusgruppen-Befragungen, die Auswertung der Arbeitsergebnisse und der auf einem eigenen Neuromarketing-Positionierungsmodell fußende Markenworkshop waren der Part von FROG KING.

Wir bedanken uns an dieser Stelle beim Team der Katamaran Reederei für das in uns gesetzte Vertrauen und die erfolgreiche, spannende Zusammenarbeit, bei den Teilnehmern der beiden Fokusgruppen für Ihre Zeit und Geduld und bei Kathleen Nejad für Ihre Unterstützung und Expertise. Wir wünschen dem Kat immer genügend Wasser unter dem Kiel, rasanten Erfolg mit der neuen Positionierung und vor allem mehr Glück mit dem Wetter!

< Zurück zu News-Übersicht

So können Unternehmen vom Haptik-Effekt profitieren

So können Unternehmen vom Haptik-Effekt profitieren

Nach seinem E-Book zum Thema Haptik und dem Interview bei www.marktforschung.de hat FROG KING Geschäftsführer Wolfgang Gerstenhauer jetzt auch einen Artikel für das renommierte Portal für Unternehmensberatung www.consulting.de zu diesem Thema verfasst. Darin gibt er Unternehmen sieben praktische Tipps, wie sie Haptik gezielt in ihre Kommunikation einbinden und damit mehr Erfolg haben können.

FROG KING Geschäftsführer Wolfgang Gerstenhauer beschäftigt sich seit Jahren mit Neuromarketing, mit multisensorischer Kommunikation und mit der oft vernachlässigten Haptik. Dabei ist gerade dieser Sinn enorm wichtig, fungiert er doch quasi als „Wahrheitssinn“.

In seinem Anfang Juni bei www.consulting.de veröffentlichten Artikel plädiert Gerstenhauer dafür, schon bei der Produktgestaltung die Haptik stärker zu berücksichtigen, jedenfalls aber die Verpackung haptisch spannend zu gestalten, um sich vom Wettbewerb abzusetzen. Doch Haptik lässt sich auch in der Akquisition, Kundenbindung und Kundenkontakt sowie in der Printwerbung einsetzen.

Überraschend ist, dass Haptik auch bei der Online-Kommunikation eine Rolle spielen kann. Ihre Berücksichtigung funktioniert hier zwar nur indirekt, doch Menschen „begreifen“ die Inhalte von Websites und die Angebote in E-Shops ebenfalls schneller und intuitiver, wenn bei deren Gestaltung haptische Gesichtspunkte berücksichtigt wurden. Abschließend verweist Gerstenhauer darauf, dass die so genannten „Hapticals“ aus ihrem Dornröschenschlaf in den Marketingabteilungen geweckt werden sollten, indem sie kreativ und überraschend auf die Positionierung und das Kundenversprechen einzahlen.

Das Gesetz der Reziprozität setzt außerdem einen starken psychologischen Mechanismus in Gang, gegen den es kaum eine Gegenmaßnahme gibt: Denn wer etwas von einem Unternehmen geschenkt bekommt, schuldet ihm etwas und begleicht das irgendwann – meist durch einen Einkauf.

< Zurück zu News-Übersicht

Interview zu Haptik-E-Book auf marktforschung.de

Interview zu Haptik-E-Book auf marktforschung.de

„Die Marktforschung muss sich angesichts der Erkenntnisse aus der Hirnforschung weiterentwickeln“ – so lautet das Fazit von FROG KING Geschäftsführer Wolfgang Gerstenhauer im aktuellen Interview von marktforschung.de zu seinem Haptik-E-Book, das FROG KING im Auftrag der Berliner Content Marketing Agentur suxeedo für deren Kunden Saxoprint verfasst hatte.

Sein wichtigster Kritikpunkt: Die konventionelle Marktforschung setzt noch immer fast ausschließlich explizite Erhebungsverfahren ein und kaum implizite. Dadurch werde der eigentliche Kaufentscheider, das Unbewusste, gar nicht befragt. Das muss sich laut Gerstenhauer dringend ändern. Immerhin floppen in Deutschland jedes Jahr 80 Prozent aller neu eingeführten Produkte – häufig trotz vorheriger Marktforschung. „Wenn das Unbewusste 90 Prozent aller Entscheidungen trifft – vor allem auch die Kaufentscheidungen – dann ist das Unbewusste der wichtigste Interviewpartner der Marktforscher.“

Interessiert? Dann lesen Sie das komplette Interview mit FROG KING Geschäftsführer Wolfgang Gerstenhauer auf marktforschung.de! Oder laden Sie sich sein kostenloses E-Book bei der Dresdner Großdruckerei Saxoprint herunter: https://www.saxoprint.de/b2bmanager/e_book_haptisches_marketing/

< Zurück zu News-Übersicht

Kompletter Website-Relaunch für Golftrolley-Hersteller TiCad

Kompletter Website-Relaunch für Golftrolley-Hersteller TiCad

Der hessische Hersteller von Luxus-Golftrolleys aus Titan entschied sich für FROG KING als konzeptionellen und kreativen Partner für den Relaunch seines Internetauftritts. Der Relaunch der Website von TiCad setzt gleich in mehrfacher Hinsicht neue Akzente – mit einer teilweise neuen Inhaltsstruktur, einer aus den Imagebildern abgeleiteten Titan-Bildsprache im Unternehmensbereich und vor allem mit Storytelling in den Seitentexten.

Die komplexe Struktur der neuen TiCad mit über 50 Einzelseiten erahnt man nicht, wenn man auf der schlichten und großzügig gestalteten Startseite der Titantrolley-Manufaktur landet. Übersichtlich und klar kommt die daher, mit einem Hauptmenü, das lediglich vier Punkte umfasst. Doch diese vier Navigationspunkte haben es in sich. Sowohl der „Unternehmensbereich“ als auch der Bereich „Perfektion“ wurden ausgebaut und das Profil des Luxus-Golftrolley-Produzenten inhaltlich nachgeschärft. Erstmals gibt es eine Detailargumentation, die Endkunden die Summe der vielen kleinen und großen Konstruktions-, Material- und Qualitätsunterschiede vor Augen führt und damit direkt auf die Positionierung „a perfect trolley“ einzahlt.

Im Produktbereich wurde das umfangreiche „Trolley-Zubehör“ nicht mehr wie ein bloßes Appendix behandelt, sondern es wurde strukturiert und bekam eine ähnlich gewichtige Darstellung wie die einzelnen Elektrotrolleys oder Handtrolleys aus Titan. Über Zitate-Slider und Info-Slider im Produktbereich sind die Texte jetzt deutlich abwechslungsreicher und unterhaltsamer strukturiert.

Unter den Menüpunkten „Unternehmen“ und „Perfektion“ kommt eine neue Bildsprache zum Einsatz, die ein Pendant zu der mysthisch grünen Bildsprache im Imagebereich darstellt, doch genetisch auf den Titan-Ton der Produkte zurückgeht, der TiCad seinen Namen gab. FROG KING hat TiCad seither auch bei zwei weiteren Ausbaustufen des CMS-Systems TYPO3 begleitet.

< Zurück zu News-Übersicht

Website-Relaunch für internationalen Textiltapetenhersteller Desima

Website-Relaunch für internationalen Textiltapetenhersteller Desima

Für den Relaunch der Website der deutschen Textiltapeten-Manufaktur Desima, renommierter Hersteller textiler Wandbekleidungen mit einem weltweiten Vertrieb, hat FROG KING die Kollektionsbücher des Textiltapeten-Spezialisten aufgeschlagen.

Insgesamt 500 Muster der 13 Kollektionen sind jetzt über die Website abrufbar. Über eine praktische Merkliste können Tapetenhändler und Tapezierer Ihre Kunden jetzt weitaus mit Hilfe der Desima-Website beraten und deren Qualitätsprodukte außerdem nach verschiedenen Auswahlkriterien suchen und miteinander vergleichen. Neu sind auch die 20 Slider-Motive, mit denen ausgesuchte Produkte der Kollektionen vorgestellt werden.

Die neue Website wurde gemeinsam mit dem Programmierer Klaus Katthage und dem Fotografen Benni Mitas realisiert. FROG KING bedankt sich herzlich bei Desima für das entgegengebrachte Vertrauen.

< Zurück zu News-Übersicht